Wie fühlt sich Hypnose an?

 

Den hypnotischen Zustand kennt und erlebt jeder täglich.

 

… Der Wecker hat schon geklingelt, man hört im Bad die Partner/in hantieren, aber es interessiert einen noch nicht. Man ist gerade noch so wundervoll entspannt, hat die Augen noch immer geschlossen, döst ein wenig vor sich her und die Gedanken schweifen ziellos herum …

 

In diesem Zustand sind bereits die Sinnesqualitäten um ein vielfaches aufnahmefähiger als im Wachzustand. Die Kritikfähigkeit des Bewusstseins ist noch stark reduziert, und die Ansprechbarkeit des Unterbewusstseins ist stark erhöht.

 

Dieser Zustand wird während der Behandlung bewusst mit Hypnose herbeigeführt. In der Hypnose-Sitzung wird an dieser Stelle die Entspannung vertieft, sodass eine direkte Verbindung zum Unterbewusstsein aufgebaut wird.

 

Jetzt beginnt die Therapie durch Suggestion.

 

 

 

Hypnosepraxis

Susan Beihof-Rother

Wallstr. 14

07570 Weida

 

Telefon:

036603 / 71 82 95