Was ist Hypnose?

 

„Hypnos“ ist in der griechischen Mythologie der Gottes des Schlafes.

 

Hypnose ist ein Zustand zwischen dem Wach- und Schlafzustand.

 

In Hypnose hören Sie alles und nehmen auch alles wahr, was um Sie herum geschieht. Sie hören die Worte des Hypnotiseurs und setzen sie in Ihre eigene Bilder um. Der Körper ist optimal entspannt, der Geist hingegen sehr fokussiert und aufnahmebereit. Er kann alle Worte aufnehmen und sie optimal umsetzen. Sie werden sich nach der Hypnose an alles erinnern.

 

Seit 2006 ist die Hypnose eine anerkannte Therapieform, ihre Wirksamkeit wurde in vielen Studien belegt.

 

Neben der oftmals bekannten Show-Hypnose gibt es die Hypnose im Alltag und die therapeutische Hypnose.

 

In meiner Hypnose-Praxis arbeite ich mit Menschen, die einzelne Bereiche ihres Lebens erfolgreich verändern wollen.

 

Das kann Themen des Alltags umfassen wie bspw. Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, Steigerung des Selbstbewusstseins, Sporthypnose, allgemeine Entspannung und Stressminderung.

 

In der therapeutischen Hypnose sind häufig Ängste, Phobien, Schmerzpatienten und alle psychosomatischen Erkrankungen (z.B. Migräne, Allergien, Hautprobleme, Blutdruck etc.) anzutreffen. Auch Burnout-Situationen können mit Hypnose positiv verändert werden.

 

Ich arbeite mit einer Therapieform, die menschheitsgeschichtlich und ethnologisch betrachtet zu einem der ältesten Heilverfahren überhaupt gezählt wird!

 

Hypnosepraxis

Susan Beihof-Rother

Wallstr. 14

07570 Weida

 

Telefon:

036603 / 71 82 95